Enhance, 2019, Öl a. Lw., 40 x 60 cm

Trespuentes 2, 2018, Öl a. Lw., 100 x 130 cm

Celso Martínez Naves

1953 geboren in El Entrego, San Martín del Rey Aurelio (Asturien), Spanien

1977-1983 Studium der Malerei und Kunsterziehung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe / Freiburg bei Professor Peter Dreher

1978-1983 Studium der Kunstgeschichte an den Universitäten Karlsruhe und Freiburg

seit 1988 Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg

1991-1992 Dozent an der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst Freiburg

lebt und arbeitet in Freiburg/Br.

martinez-naves.de

Gasolinera 2 (Barquera), 2018, Öl a. Lw., 40 x 60 cm

Estación 5 (Boo), 2017, Öl a. Lw., 30 x 40 cm

 

Cabina, 2017, Öl a. Lw., 40 x 60 cm

Preise und Stipendien

1984 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg

1985-1986 Landesgraduiertenstipendium Baden-Württemberg

1987 Stipendium der Consejería de Cultura de Asturias

2002 2. Kunstpreis der Sparkasse Karlsruhe

Werke in 18 öffentlichen und zahlreichen privaten Sammlungen.

Sternwald 5, 2017, Öl a. Lw., 30 x 40 cm

17.05.–21.06.2020

Sonntag 14-18 Uhr

Celso Martínez Naves

Malerei

Celso Martínez Naves’ Sujets sind die Flughäfen, Industrieanlagen, Städte, Häfen, aber auch Landschaften und Wälder, die er in großen Serien bearbeitet. Es sind stille, atmosphärische, meist menschenleere Ansichten  bei Nacht oder in der Morgendämmerung, die zeitlos wirken. Die gedeckten Farbtöne und die Lichtführung spielen eine entscheidende Rolle und erzeugen einen flirrenden Schleier, der das Dargestellte verklärt erscheinen lässt. Auch wenn seine Bilder genau und detailliert erscheinen, gibt es doch nichts graphisch genau, gestochenen scharf Gemaltes. Das ›Sfumato‹ und die Wiedergabe von Licht und Schatten schaffen eine Illusion von Realität. Konkrete Situationen bilden durch Ausschnitt, Farbigkeit und malerische Umsetzung eine neue Realität: allgemeingültiger, universeller.

»Pulsierende atmosphärische Stadtlandschaften, die davon zeugen, dass die moderne Welt niemals schläft. Auch wenn die Szenarien menschenleer sind, ist die Anwesenheit von Menschen erahnbar, spürbar. Es herrscht meistens Nacht oder Morgendämmerung.
Ein Augenblick der noch von dem Davor weiß und schon das Danach ankündet. Martínez malt immer dieses Zwischenreich. Wie zwischen einem Nichtmehr und einem Nochnicht. Das Licht in den Gemälden ist der leuchtende Faden, der die Bilder miteinander verbindet.«

(Karl-Heinz Dautermann, Kunsthistoriker)

Einzelausstellungen

2020 
Volksbank Herrenberg / Nagold
KUNSTRAUM Detmold
LöwenART, Ichenheim
Kunstverein Tauberbischofsheim

2019
Galerie Meier, Freiburg

2018
Kunstkreis Radbrunnen, Breisach
Galerie Keim, Stuttgart

2017
Kunstverein Kirchzarten
Galerie Meier, Freiburg (K)

2016
Kunstverein Oberer Neckar, Horb am Neckar
Art Karlsruhe, ›one artist show‹, Galerie Meier Freiburg, Karlsruhe

2015
Galerie Keim, Stuttgart
Rathaus Hugstetten, March
Galerie im Tor, Emmendingen

2014
Georg Scholz Haus, Waldkirch (mit CW Loth)
Art Karlsruhe, ›one artist show‹, Galerie Meier Freiburg, Karlsruhe
Kulturkreis, Sulzfeld
Galerie Meier, Freiburg

2013
›Licht Schichten‹, Galerie Keim, Stuttgart
Galerie Schloss Glatt, Sulz am Neckar-Glatt

2012
Galerie Meier, Freiburg (K)
Art Karlsruhe, ›one artist show‹, Galerie Meier Freiburg, Karlsruhe (K)

2011
›Häfen, Flughäfen und andere Landschaften‹, Galerie im Alten Rathaus, Denzlingen

2010
Galerie Keim, Stuttgart

und über 40 weitere Ausstellungen seit 1981.

Gruppenausstellungen

2017
Oberrhein- Galerien, Kunstkreis Radbrunnen, Breisach

2016
›12  Region Grenzenlos› Kunsthalle Messmer, Riegel

2015
›ALLE !‹ Künstlerbund Baden-Württemberg, Karlsruhe
›Gemäldesommer‹ Galerie Meier, Freiburg
›Spuren sichern …‹ depot.K, Freiburg
›Schnee von gestern und heute‹, Galerie Meier Freiburg

2014
›Gemäldesommer‹ Galerie Meier, Freiburg

2013
Art Karlsruhe, Galerie Keim Stuttgart, Karlsruhe (K)
›Gemäldesommer‹ Galerie Meier, Freiburg
›November Ausstellung‹, Städtische Galerie Wertingen, Jahresstipendiaten (mit  Christiane Ten Hoevel und Ono Ludwig)
›Fein & Mein‹, Weihnachtsausstellung, Galerie Keim Stuttgart
›Schnee von gestern und heute‹, Galerie Meier Freiburg

2012
›Kunst-Dialoge am Oberrhein – Malerei und Fotografie‹
Kunstkreis Radbrunnen Breisach (K)

2011
›REALOS – Neue Optionen der Malerei‹, Städtische Galerie Fruchthalle Rastatt (K)
›Carte Blanche‹, Künstlerbund Baden-Württemberg, Kunstverein Offenburg (K)
Art Karlsruhe, Galerie Keim Stuttgart, Karlsruhe
›Meilensteine‹, Galerie Keim, Stuttgart

und über 40 weitere Gruppenausstellungen seit 1979.