Mutter und Sohn auf der Bank
»Haus Tambaran, Haltlos«, 2009
Öl auf Furnierplatte, 160 x 200 cm

Luftrelief, 1971Luftrelief, 1971Familie
»Birds« (Bild 3 von 4), 2015
Öl auf Leinwand, 50 x 40 cm

13.03.-24.04.2016

Sonntag 14-18 Uhr

Rainer Lather
Menschenbilder

Rainer Lather malt seit seiner Jugend. Nach einer Ausbildung zum Schreiner und Techniker und dem Besuch der Werkkunstschule Flensburg arbeitete er mehrere Jahre in Papua Neuguinea und Lesotho als Ausbilder und technischer Berater. Nach der Rückkehr (1993) entstanden zunächst reduzierte Architekturdarstellungen sowie Bilder außer Gebrauch genommener Maschinen. Seit Ende der neunziger Jahre widmet er sich zunehmend Menschendarstellungen und Porträts. In Serien wie »Birds« kommt es  zu szenischen Abläufen, die in der Phantasie des Betrachters dramatische Geschichten evozieren.

In den Arbeiten der Reihe »Haus Tambaran«, lässt Lather seine Ahnen wieder aufleben. Auslöser war eine Schachtel mit Fotografien, die er von seinen Eltern erbte. Nicht alle Menschen auf den kleinen Fotografien kann er identifizieren. »Es war keiner mehr da, den ich hätte dazu befragen können.« Ähnlich seiner Erfahrung in Neu Guinea, wo er das »Haus Tambaran« kennen lernte, in dem die verstorbenen Dorfbewohner in Holzschnitzarbeiten vergegenwärtigt sind, holt er mit seinen Bildern die Ahnen in die Gegenwart zurück.

Rainer Lathers Malweise ist gegenständlich. Die Bilder entstehen oft zunächst in Schwarzweiß in enger Anlehnung an ein Foto. In einer zweiten, experimentellen Fassung variiert er es in kräftigen Farben und mit eher grobem Pinselstrich.

Junge in Schwarzweiß
»Haus Tambaran, Vorhersage«, 2010,
Öl auf Furnierplatte, 120 x 100 cm

Junge
»Haus Tambaran, Vorhersage«, 2010
Öl auf Furnierplatte, 120 x 100 cm

Rainer Lather

Reset I, 2011
»Reset I«, 2011, Öl auf Furnierplatte
160 x 200 cm

1960 geboren in Marburg

Ausbildung zum Tischler

zwei Jahre Entwicklungshelfer in Papua Neuguinea

Werkkunstschule Flensburg

1990–1993 Entwicklungshelfer in Lesotho

Rainer Lather arbeitet als freischaffender Maler in Kirchhain bei Marburg und unterrichtet Kunst, Arbeitslehre und Werken an einer inklusiven Gesamtschule in Gießen.

www.rainer-lather.de

Ausstellungen

Einzelausstellungen

2016 Kunstraum Detmold

2015 LOG (Lorraine Ogilvie Gallery) Marburg

2014 Galerie Kerstner, Kronberg: »Haus Tambaran«

Gruppenausstellungen

2010 Kunstturm Mücke: »Erzart 2«

2010 Stadthaus am Dom, Wetzlar: »Schatten«

Ausstellungsbeteiligungen

2015 Auswahlausstellung zum Weilburger Kunstpreis

2014 Kunstmesse Kassel

2013 Hessiale 2013, Kunststation Kleinsassen

2012 Cranach-Stiftung, Wittenberg: »Menschenbilder«

2011 33. Internationale Hollfelder Kunstausstellung

2011 Festung Rosenberg, Kronach, Auswahlausstellung zum Internationalen Lukas-Cranach-Preis für Malerei

Öffentliche Ankäufe

Regierungspräsidium Mittelhessen, Porträts